Das GLANZ-Studio feiert Premiere mit

HIER KOMMT KEINER DURCH

Endlich ist es soweit: Zehn Menschen mit unterschiedlichen Handicaps professionalisieren sich seit August 2017 im GLANZ-Studio für das Schauspiel und feiern am Samstag, dem 27. Januar 2018 um 18.30 Uhr mit dem Stück „Hier kommt keiner durch!“ Premiere im Theater am Engelsgarten.

Die Inszenierung nach dem gleichnamigen Buch von Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho bringt ein ewig aktuelles Thema auf die Bühne: wie entstehen Grenzen, wer grenzt aus, wer bestimmt und wie gehen wir mit Grenzen um? Von Szene zu Szene bringen die Figuren immer mehr ihre Wut, ihren Ärger, ihre Fassungslosigkeit, ihre Verwunderung, ihre Entschlossenheit zum Ausdruck, bis einem Jungen sein Ball verspringt …

 

Regie: Markus Höller

Assistenz: Sabrina Kaminski und Juliette Schenkel

Besetzung:
Annette Nádas: Bandmitglied 3, Aufpasser
Gudrun Winkler: Radfahrer 2, Bauarbeiter 2
Aline Blum: Isabell, Paulinchen, Bandmitglied 2
Merlin Roemer: Räuber, Eisverkäufer, Schwangere
Wolf Dietrich: General, Tänzer, Herr Lich
Sabrina Kaminski: Navi
Nora Krohm: Frau Albino, Zauberer
Chantal Priesack: ET, Isa, Bandmitglied 1, Kind 3
Birte Rüster: Niklas, Ehemann 2, Kind 2
Andrea Lück: Radfahrer 1, Ehemann 1
Patrick Wengler: Polizist, Astronaut
Juliette Schenkel: Paketbotin
Lioba Ullrich: Huhu, Tänzerin, Kind 1, Assistentin 

Damen-Gewandmeisterin: Petra Leidner

Kostüme: Sarah Prinz

Ankleiderinnen: Sigrid Pallwitz
Marlene Diehl
Angelina Trojahn

Requisite: Vanessa Schoß

Ton: Philipp Coen / Kevin Stapels

Beleuchtung: Marcel Kalesse

Bühne: Jonas Vondrlik

Maske: Markus Moser
Rosi Böhmelmann

Werkstatt-Koordinator: Matthias Kilger

Aktuelle Produktion

HIER KOMMT KEINER DURCH

TERMINE
27. Januar 2018 um 18.30 Uhr und
28. Januar 2018, 16.00 Uhr
(beide Termine mit Gebärdendolmetscherin)
und am
30. Januar 2018, 19.30 Uhr.

ORT

Theater am Engelsgarten
Engelsstraße 18
42283 Wuppertal

Eine Produktion der GLANZSTOFF-Akademie der inklusiven Künste e.V. in Kooperation mit dem Schauspiel Wuppertal. Karten (12 € / ermäßigt 8 €) sind im Vorkauf verfügbar.